Protokoll zum Seniorenstammtisch im November

Bei unserem Stammtisch im November fanden sich immerhin 18 Personen ein, mein Aufruf fand also doch bei einigen wieder Gehör. Es war beim letzten Stammtisch der Wunsch geäußert worden, doch wieder während der winterlichen Jahreszeit den monatlichen Filmabend durchzuführen. Ich habe mich deshalb entschlossen, diesem Wunsch nachzukommen, möchte aber im Vorfeld abklären, wie groß das Interesse dann wirklich ist, denn für nur 3 oder 4 Teilnehmer lohnt sich dieser Aufwand nicht. Ich habe die Möglichkeit, im Kino der Alten Brauerei in Stegen eine Filmvorführung zu bekommen. Geplant ist ein Film unserer Wahl an einem Nachmittag im Januar. Herr Paul Schneider, der Besitzer der Alten Brauerei in Stegen und künftig auch ein Windacher Bürger hat die Senioren dazu eingeladen. Für die gemeinsame An- und Abfahrt werde ich einen Kleinbus bei der Firma Schnappinger organisieren, die Kosten hierfür müssen wir selbst tragen bzw. die Seniorenkasse. Voraussetzung ist aber, dass sich auch genügend Teilnehmer hierfür anmelden werden.

Auch das Thema Ausflug wurde angesprochen und kann natürlich realisiert werden, hierzu hoffe ich auf entsprechende Vorschläge.

Ich  habe kürzlich den Seniorenstammtisch beim alten Wirt in Eresing besucht, um zu sehen, wie andere Seniorenstammtische gestaltet werden. Obwohl Eresing deutlich weniger Einwohner als Windach hat, waren ca. 50 Personen anwesend und sangen zu Beginn  gemeinsam ein Lied. Anschließend wurde Kaffee und Kuchen serviert und geratscht. Es erfolgte dann die Begrüßung und Informationen durch die Leiterin. Es ist dort üblich, dass aus dem Kreis der Teilnehmer ein Beitrag in Form einer lustigen Geschichte oder eines Gedichtes vorgetragen wird. Bei den Eresinger Senioren gibt es sogar einen eigenen Chor, der dann ein oder zwei Lieder vorträgt. Gelegentlich wird auch einmal ein Kurzfilm vorgeführt. Zwischen den Beiträgen ist immer genug Zeit, um sich zu unterhalten. Den Abschluss bildet dann ein gemeinsames Abendessen aus der Küche des Alten Wirts. Die Kosten für Speisen und Getränke bezahlt jeder selbst. Der Eresinger Seniorentreff unternimmt auch mehrmals im Jahr Ausflüge, die immer sehr gut angenommen werden.

Ich denke, dass auch wir auch Windach in der Lage sein müssten, mit einem festen Programm zusätzliche Interessenten aus dem Seniorenbereich zu überzeugen, bei uns mitzumachen. Die Voraussetzungen hierfür sind auch bei uns vorhanden, leider ist das Interesse an so einer Veranstaltung bei vielen Senioren aus Windach und vor allem aus den Ortsteilen bisher sehr gering.

Ich bin aber nach wie vor davon überzeugt, dass sich dies ändern kann und würde mich über eine größere Beteiligung sehr freuen.

Zum Abschluss geht mein Dank an all diejenigen, die unseren Stammtisch regelmäßig besuchen. Ich wünsche allen ein geruhsames und entspanntes Weihnachtsfest, gute Gesundheit und einen guten Rutsch in das kommende Jahr.

Otto Brösdorf

Seniorenbeauftragter Windach